Krankheiten

Bumblefoot

Bezeichnet man als Ballenabszess und entsteht meist durch eine kleine Verletzung am Fuss und wird meistens bei übergewichtigen Tieren wahrgenommen. Das ist sehr schmerzhaft für die Ratte und man sollte umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Behandelt wird meistens mit Salbe die mehrmals täglich aufgetragen werden muss. Sorgt für einen trockenen Boden im Käfig und einen gut gepolsterten Schlafplatz.

 

Tumore

Kommen leider sehr häufig bei Ratten vor. Hierbei unterscheidet man zwischen gutartigen Geschwulsten und bösartigen Tumoren. Beim ersten erfühlen eines Knotens sollte man umgehen den Tierarzt aufsuchen und diesen ggf. entfernen lassen. So ein Knoten kann sehr schnell an Umfang zunehmen.

Hierbei gilt, je eher die Geschwulst enfernt wird umso besser. Wenn es sich um einen bösartigen Tumor handelt, kann somit die Bildung von Metastasen verhindert werden.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Entfernung ist jedoch auch ein gesunder Allgemeinzustand deiner Ratte.

 

Abszess

Kann wie bei jedem anderen Tier auftreten. Ein Abszess kann bei Verletzungen (toben im Käfig, Bisse) entstehen. Bakterien setzten sich in der Wunde fest und es bildet sich Eiter (die betroffene Stelle fühlt sich weich an). In jedem Fall muss das Eiter entfernt werden und ein Antibiotikum verabreicht werden.

 

Atemwegserkrankung

Tritt leider ebenso sehr häufig auf wie Tumore. Es kann sein, dass deine Ratte das von klein auf hat oder erst im Alter entwickelt. Von sehr staubiger Einstreu wird daher abgeraten, da diese die Entwicklung dieser Krankheit begünstigen kann. Weitere Ursachen können mangelnde Hygiene und Stress sein.

Atemwegserkrankungen äußern sich durch rasselnde/röchelnder und schneller Atmung.

 

Erkältung/Schnupfen

Hat sich deine Ratte schnell durch Zugluft eingefangen und endet nicht gerade selten mit dem Tod bei einer mangelnden Behandlung. Also bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen und sofort zum Tierarzt gehen, da eine bereits vorhandene Erkrankung schnell chronisch werden kann.

 

Schiefkopf

Enststeht durch eine Bakterielle Infektion. Ursachen können ein Schlaganfall, eine Mittelohrentzündung, Gehirntumor oder ein Abszess eines entzündeten Zahnes sein.

Ein Schiekopf äussert sich durch schiefhalten des Kopfes, Gleichgewichtsstörungen, drehen um die eigene Achse und auf den Rücken rollen. Bitte unbedingt die Ursache vom Tierarzt herausfinden. Eine Ratte mit Schiefkopf muss nicht zwangsläufig eingeschläfert werden.

 

Wunde/Biss

Kleine Verletzungen ohne entzündliche Stellen sind weniger dramatisch. Man sollte eine tägliche Kontrolle der betroffenen Stelle durchführen. Meist reicht eine Behandlung mit Kamillosan aus der Apotheke. In den ersten Tagen kann es sein, das die Ratte den Grind abreißt und es somit wieder etwas blutig aussieht. Aber wer kennt das nicht, eine heilende Wunde juckt und man kann der Ratte schlecht sagen, dass sie nicht kratzen soll ;)

 

Durchfall

Ist eher selten der Fall. Nach einer Futterumstellung kann das jedoch vorkommen. Je nach Festigkeit ist jedoch Handlung gefragt. Durchfall verursacht sehr großen Flüssigkeitsverlust im Körper.

 

Lähmungen (Hinterhandlähmung)

Tritt meist bei sehr alten Ratten auf und ist ein "schleichender" Prozess der am Anfang nicht wahrgenommen wird. Bei den ersten Anzeichen sollte mal trotzdem einen Tierarzt aufsuchen. Einschläfern ist im Normalfall nicht nötig da die Ratte mit entsprechender Käfigumgestaltung gut weiterleben kann. Rampen sollten mit Stoff/Teppich überzogen werden oder regelmäßige kleine Querstreben haben. Im Verlauf der Krankheit kann es dazu führen, dass deine Ratte sich nicht mehr ausreichend putzen kann. Das muss dann von dir übernommen werden. Ganz wichtig ist ein sauberer Genitalbereich (ausreichend sind warmes Wasser und einweiches Tuch).

 

Pendelnder Kopf

Tritt meistend bei rotäugigen Tieren auf und wird auch "Leseratte" genannt. Diese Tiere sehen von Haus aus schlechter als Ihre Artgenossen und versuchen dies durch ein "abscannen" der Umgebung auszugleichen. Das ist keineswegs eine Beeinträchtigung und benötigt keine Behandlung. Eine Verabreichung von zusätzlichen Vitaminen kann zur Minderung des pendelns führen.

 

Haarlinge und Co.


Normalerweise ist es sehr schwer die kleinen Parasiten zu erkennen. Ein Anzeichen kann vermehrtes kratzten sein. Weitere Anzeichen können sein: kahle Stellen im Fell, offene nässende Wunden, Krusten an Ohren und Schwanz. Bei Verdacht bitte umgehend durch den Tierarzt abklären lassen. Wichtig ist im Falle einer Infektion, dass alle Ratten im Rudel mitbehandelt werden und auch der Käfig muss gesäubert werden, da es sonst schnell zur Neuinfektion kommmen kann.

Next post

Ungesunde Lebensmittel für Ratten

Read More »

Neuen Kommentar schreiben


zooplus.de

Listinus Toplisten